B2B
14.11.2016

Samsung kauft Harman, will ins Auto-Elektronik-Geschäft

Der Smartphone-Riese schluckt die US-Firma für 8 Mrd. Dollar - Aktionäre müssen dem Deal noch zustimmen.

Samsung drängt mit dem Kauf des Elektronikkonzerns Harman massiv ins Autogeschäft. Der südkoreanische Smartphone-Marktführer einigten sich auf den Kauf der US-Firma für insgesamt rund 8 Mrd. Dollar (7,3 Mrd. Euro). Harman macht rund zwei Drittel seines Geschäfts mit Autoelektronik und rüstet unter anderem auch Fahrzeuge deutscher Hersteller mit Unterhaltungsanlagen aus.

Zugleich arbeitet der Konzern an der Vernetzung von Autos und Sicherheitssystemen. Außerdem gehören zu Harman diverse Unterhaltungselektronik-Marken wie Harman/Kardon, AKG oder JBL. Der Preis von 112 Dollar pro Aktie bedeutet einen Aufschlag von 28 Prozent auf den Schlusskurs von Freitag. Der Deal muss noch von Aktionären und Aufsehern abgesegnet werden.