B2B
19.02.2015

Samsung übernimmt Anbieter für mobiles Bezahlen

Im Kampf gegen Apple Pay kauft Samsung LoopPay, ein Unternehmen, das mobiles Bezahlen an herkömmlichen Kartenlesegeräten anbietet.

Samsung will mit einem eigenen Bezahldienst auf Smartphones den Kampf gegen das Konkurrenzsystem Apple Pay aufnehmen. Der südkoreanische Konzern kauft nach eigenen Angaben vom Mittwoch LoopPay. Das System wendet eine Technik an, die Magnetstreifen von Kredit- und Bankkarten imitiert.

Mit dem Dienst sollen Nutzer bestimmter Samsung-Smartphones in Geschäften anstelle mit Bargeld oder Kreditkarte mit ihrem Handy bezahlen können. Details der Transaktion wurden nicht bekannt. Samsung war bereits an LoopPay beteiligt wie auch der Kreditkartenanbieter Visa.

Der iPhone-Hersteller Apple bietet seit September einen eigenen Bezahldienst an. Dieser kann aber nur von Nutzern eines iPhone 6 oder iPhone 6 Plus genutzt werden.