FILE PHOTO: Facebook CEO Mark Zuckerberg testifies before the House Energy and Commerce Committee hearing in Washington

Facebook-Chef Zuckerberg muss Fragebögen der EU ausfüllen

© REUTERS / Leah Millis

B2B
12/05/2019

Selbst Angestellte trauen Facebook bei Finanzen nicht

Eine Umfrage ergab, dass die meisten Facebook-Mitarbeiter ihrem Arbeitgeber keine Finanz-Daten anvertrauen würden.

Das Unternehmen Team Blind hat mehrere anonyme Umfragen unter Angestellten aus der Technologie-Branche zum Thema Finanz-Daten durchgeführt. Das Ergebnis zeigt, dass 62 Prozent von 5.138 Befragten traditionelle Banken im Umgang mit Daten für vertrauenswürdiger halten als große Technologie-Unternehmen. 57 Prozent der Angestellten großer Tech-Firmen ziehen ebenfalls traditionelle Banken vor. Mitarbeiter aus dem Finanzsektor machten mit 67 Prozent die größte Gruppe aus, die ihre Daten lieber der Bank als Tech-Firmen gibt.

Abgefragt wurde das Vertrauen in die Unternehmen Apple, Google, Amazon, Facebook und Uber. Dabei stellte sich heraus, dass die Angestellten von Facebook und Uber am wenigsten Vertrauen in ihre eigenen Firmen haben. Nur 21,78 Prozent der Facebook-Mitarbeiter würden dem Unternehmen die Verwaltung ihrer Finanz-Daten anvertrauen, bei Uber sind es nur 17.35 Prozent. Apple hingegen genießt das Vertrauen von 91 Prozent seiner Mitarbeiter. Bei Google wären 77,6 Prozent der Angestellten bereit, Finanz-Daten mit dem Unternehmen zu teilen.

Wenig Vertrauen in Facebook und Uber   

Dieser Trend spiegelt sich auch in der allgemeinen Befragung von Angestellten der Tech-Industrie wider: 44,45 Prozent der 4.032 Befragten wäre bereit, Finanz-Daten mit Apple zu teilen. 34,03 Prozent würden sie an Google weitergeben, 17,35 Prozent würden sie Amazon anvertrauen. Die beiden letzten Plätze belegen auch hier Facebook mit 2,17 Prozent und Uber mit 2 Prozent.

Team Blind ist Herausgeber der App Blind, einem anonymen Netzwerk, mit dem sich Angestellte firmenübergreifend vernetzen und austauschen können. Die Plattform sortiert die Nutzer nach Branche, Beruf und Themengebieten und führte die Umfrage unter den angemeldeten Nutzern anonym durch. Die App ist für die Märkte USA und Südkorea verfügbar.