B2B
02/19/2014

Taxi-Dienst Uber startet in Wien

Der in vielen Städten etablierte Chauffeur- und Taxi-Dienst Uber wird in Kürze auch in Österreich starten. In der ersten Phase werden Dutzende Fahrzeuge verfügbar sein.

Wie der Horizont berichtet, wird der in San Francisco gegründete Limousinen- und Chauffeur-Service Uber noch diese Woche auch in Wien angeboten werden. Der gerade in den USA nicht unumstrittene Dienst, bei dem der vollständige Bestell- und Bezahlvorgang über eine App abgewickelt wird, soll in Wien als Premium-Service starten. Dazu sollen zunächst einige Dutzend Fahrer mit ihren Limousinen gewonnen werden, Ziel sind einige Hunderte Wagen auf der Straße.

"Hochwertige Fahrer"

Uber, das in über 70 Städten verfügbar ist, will in Österreich "hochwertige Fahrer und hochwertige Autos" für sich gewinnen. In einer ersten Phase sollen auch bestehende Chauffeur-Betriebe angesprochen werden, die ihre Stehzeiten mit dem hierzulande neuen Service überbrücken können. Alle Anwärter werden vom österreichischen Uber-Team geprüft.

Der Dienst funktioniert so, dass Fahrgäste über die Uber-App prüfen können, ob gerade ein Wagen in der Nähe ist. Über GPS-Bestimmung wird dem Fahrer bei Bestellung mitgeteilt, wo sich der Fahrgast befindet. Auch der erwartete Fahrpreis, der schließlich im Wagen ebenfalls über die App bezahlt wird, wird angezeigt.

Tarifmodell unbekannt

Über das in Wien vorgesehene Tarifmodell, das auch in anderen Städten höher als bei normalen Taxi-Services ist, haben sich die österreichischen Uber-Verantwortlichen noch ausgeschwiegen. In anderen Städten, wo sich Uber großer Beliebtheit erfreut, kam es immer wieder zu Protesten der angestammten Taxi-Fahrerschaft, aber auch unter Uber-Chauffeuren, die mit den Tarifmodellen nicht zufrieden waren.