© AP/Richard Drew

Abschied
09/05/2014

Twitter erzwingt Ende von Twitpic

Twitpic, ein Service zum Teilen von Fotos über Twitter, muss seinen Dienst einstellen.

Twitpic ist 2008 entstanden, weil es damals nicht möglich war, Bilder direkt über Twitter zu teilen. Auch nachdem Twitter selber das Hochladen von Fotos eingeführt hatte, erfreute sich Twitpic noch großer Beliebtheit. Jetzt hat Noah Everett, der Gründer von Twitpic, mitgeteilt, dass das Angebot nicht länger zur Verfügung steht, wie theverge berichtet. "Twitter hat unsere Rechtsabteilung kontaktiert und verlangt, dass wir unsere Anwendung zum Teilen von Bildern einstellen sollen, wenn wir weiter Zugang zur Programmierschnittstelle von Twitter haben wollen", beschreibt Everett die Umstände des Twitpic-Endes.

Twitpic könne sich einen Rechtsstreit mit Twitter nicht leisten, weshalb er den Service einstelle, heißt es in einem Blog-Eintrag des Unternehmensgründers weiter. Ein Twitter-Sprecher sagt gegenüber der Washington Post, dass sein Unternehmen traurig über das Twitpic-Aus sei. "Wir unterstützen Entwickler, die Services für unsere Plattform bauen. Wir haben auch klargestellt, dass Twitpic seinen Namen weiter verwenden darf, aber wir müssen natürlich auch unsere Marke und die damit verbundenen Namen und Designs schützen", so der Sprecher. In den vergangenen Jahren haben schon andere Drittanbieter auf Druck von Twitter ihre Dienste eingestellt.