© Screenshot

Übernahme
05/24/2011

Twitter zahlt 40 Millionen Dollar für TweetDeck

Nun ist es so gut wie offiziell: Twitter hat die populäre Applikation aufgekauft. Gerüchte über eine Übernahme standen schon länger im Raum, nun berichten US-Medien von einer endgültigen Vertragsunterzeichnung.

Der Microblogging-Dienst Twitter hat nun endgültig den Kaufvertrag für die Applikation TweetDeck unterzeichnet. Wie mehrere US-Medien berichten wird Twitter 40 Millionen Dollar (teils in Cash, teils in Aktien) für die populäre App auf den Tisch legen. Seit Monaten hatte es bereits Gerüchte über die TweetDeck-Übernahme gegeben. Der Kaufpreis war zwischen 40 und 50 Millionen Dollar gehandelt worden.

Twitter hat sich noch nicht offiziell zu dem Kauf geäußert, die Papiere wurden laut CNN jedoch bereits am Montag unterzeichnet. Auch seitens TweetDeck herrscht vorerst noch Stillschweigen.

Twitter ist bekannt dafür, Anwendungen von Drittanbietern entweder herunterzuspielen oder sie selbst aufzukaufen. Das zeigte in der Vergangenheit etwa die Übernahme der iPhone-App Tweetie und die Partnerschaft mit der Foto-Anwendung Twitpic.

Konkurrenz ausgestochen
Im Februar waren Gerüchte im Umlauf, Unternehmen UberMedia habe bereits den Zuschlag für TweetDeck erhalten. UberMedia ist einer der führenden Entwickler von Apps und Webbasierten Anwendungen für Twitter und andere Social-Media-Plattformen. Doch der Kurznachrichtendienst wollte dem starken Player nicht noch mehr Marktanteile überlassen. UberMedia soll mit seinen Apps bereits für mehr als zehn Prozent der weltweiten Tweets verantwortlich sein.

Mehr zum Thema

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.