B2B
17.08.2016

Univision kauft Gawker für 135 Millionen Dollar

Das US-TV-Netzwerk Univision übernimmt den durch einen Gerichtsprozess gegen Wrestler Hulk Hogan schwer angeschlagenen Medienkonzern Gawker Media.

Im Rahmen eines Wettbietens hat der US-amerikanische Medienkonzern Univision den Zuschlag für Gawker Media bekommen. Mit einem Gebot von 135 Millionen Dollar konnte sich Univision in einer Auktion gegen den einzigen Konkurrenten, Ziff Davis, durchsetzen. Univision wird sämtliche Webseiten und Angestellten von Gawker Media übernehmen, während es nicht an den Kosten für den Gerichtsprozess von Gawker gegen Hulk Hogan beteiligt wird.

Nick Denton, der bisherige Besitzer von Gawker, zeigte sich in einer ersten Reaktion erfreut über das Ergebnis: "Ich freue mich, dass unsere Angestellten geschützt sind und ihre Arbeit unter neuen Besitzern fortführen können." Denton musste zuletzt wegen der juristischen Niederlage gegen Ex-Wrestler Hulk Hogan Privatinsolvenz anmelden.

Der Übernahme-Deal muss allerdings erst vom US-Insolvenzgericht abgesegnet werden. Univision ist in den USA vor allem für spanischsprachige TV-Sender bekannt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen seine Online-Präsenz ausgebaut und unter anderem die Satire-Webseite The Onion übernommen, berichtet Recode.