A SIM card of Vodafone is pictured in front of a letter of Vodafone Germany in Dortmund September 12, 2013. A hacker has gained access to one of Vodafone Germany's servers and has stolen the personal data of about 2 million customers, the company said on Thursday. REUTERS/Ina Fassbender (GERMANY - Tags: BUSINESS TELECOMS CRIME LAW LOGO)

© Reuters/INA FASSBENDER

Mobilfunk
02/11/2014

Vodafone verfügt über 40 Milliarden Dollar für Übernahmen

Dem Mobilfunkanbieter Vodafone stehen in den kommenden Jahren zwischen 30 und 40 Milliarden Dollar (bis zu 29 Milliarden Euro) für Übernahmen zur Verfügung. Zukäufe geplant.

Diese Summe nannte der Chef des britischen Konzerns, Vittorio Colao, am Montag in New York. „Wir erwägen Zukäufe, die beträchtlich sind und das Unternehmen verändern könnten“, sagte er. Wenn der Kauf sinnvoll sei, sei die Größenordnung ohne Bedeutung, denn dann solle ohnehin die Zustimmung der Aktionäre eingeholt werden. Konkrete Ziele nannte Colao nicht.

Allerdings habe Vodafone großes Interesse daran, sein Festnetz in Europa, das Mobil-Geschäft in den Schwellenländern und die Geschäftskunden-Sparte weltweit auszubauen. Vodafone erhält insgesamt 130 Milliarden Dollar durch den Verkauf einer Beteiligung an dem US-Gemeinschaftsunternehmen Verizon Wireless. Das Geschäft mit Verizon soll bis zum 21. Februar unter Dach und Fach gebracht werden, 71 Prozent der Nettoerlöse fließen den Aktionären zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.