© Stefan Coders from Pixabay

Werbung

Sicher surfen bei maximaler Geschwindigkeit – wir verraten, wie es geht!

Wenn Sie Ihre Privatsphäre schützen wollen und verhindern möchten, dass unbefugte Dritte Ihren Internetverlauf ausspionieren, müssen Sie einen VPN-Server einsetzen. Oftmals scheint es jedoch, dass die Verbindung dadurch langsamer wird. Wir haben einige Tipps und Tricks für Sie zusammengestellt, wie Sie trotzdem mit Highspeed-Internet surfen können.

Kann ein VPN tatsächlich die Übertragungsgeschwindigkeit negativ beeinflussen?

Bei einem virtuellen privaten Netzwerk geht es darum, Ihre Informationen sicher zu verschlüsseln. Hinweise zu Geräteeinstellungen, Standortinformationen und persönlichen Daten werden automatisch bei dem Aufrufen einer jeden Webseite übertragen. Damit soll das Nutzerverhalten überwacht und optimiert werden.

Gerade aber, wenn Sie Online-Banking betreiben, im virtuellen Wettbüro auf Fußball oder Eishockey Wetten, oder beim Online-Shopping Ihre Kreditkarte eingeben, können Sie überwacht, ausspioniert und ausgeraubt werden. Natürlich möchten Sie nicht, dass unbefugte Dritte auf Ihre persönlichen Daten zugreifen können. Ein VPN-Server kann so etwas verhindern. Die Verschlüsselung benötigt jedoch Zeit. Daher kann es sein, dass ein VPN tatsächlich Ihre Internetverbindung verlangsamt. Das muss aber nicht so sein.

Hilfreiche Tipps, die Internetgeschwindigkeit zu verbessern

Überprüfen Sie Ihre Internetgeschwindigkeit!

Bevor Sie die Schuld beim VPN-Server suchen, kontrollieren Sie, wie schnell Ihre Internetverbindung ohne den Verschlüsselungsmechanismus ist. Oft werden Ihnen 50 Megabit pro Sekunde vom Anbieter versprochen. In der Realität kommt aber meist nur 50 - 70 % davon beim Verbraucher an. In diesem Fall sollten Sie sich an Ihren Internetanbieter wenden. In Deutschland sind aufgrund des Verbraucherschutzgesetzes die Anbieter dazu verpflichtet, mindestens 90 % des vertraglich versprochenen Volumens und der Geschwindigkeit beim Verbraucher zu gewährleisten.

Wählen Sie den richtigen Verschlüsselungsmodus!

In den erweiterten Einstellungen Ihres VPN-Anbieters können Sie nicht nur Server auswählen, sondern auch den Verschlüsselungsmodus anpassen. Je höher die Sicherheitsstufe ist, die Sie auswählen, desto länger dauert der Verschlüsselungsmodus. Im gleichen Zug wird auch das Internet langsamer. Sie entscheiden also selbst, wie viel Sicherheit und Anonymität Sie genießen wollen.

Wählen Sie den richtigen Server!

Wenn Sie das Geoblocking bei Netflix schon gehen wollen, dann eignet sich der jetzige Tipp nicht für Sie. Geht es aber um Anonymität, dann sollten Sie einen Server wählen, der möglichst in ihrem eigenen Land liegt. Durch die kürzere Distanz können Datenpakete schneller übermittelt werden. Die Verschlüsselung geht schneller vonstatten und die Webseiten können zügiger geladen werden.

Starten Sie die Geräte neu!

Manchmal kann es sein, dass Router oder Computer über zu wenig Arbeitsspeicher verfügen. Bei einem Neustart werden unnötige Hintergrundprogramme geschlossen und Netzwerk und Rechner verfügen wieder über mehr Kapazitäten, die Webseiten und ihre Inhalte zu übertragen.

Schließen Sie Programme!

Besonders viele auf dem Computer geöffneten Programme können ebenfalls die Geschwindigkeit beeinträchtigen. Hierbei ist der Computer nicht in der Lage, mehrere Prozesse gleichzeitig aufrechtzuerhalten. Da der Computer von alleine nicht weiß, welche Prozesse priorisieren soll, versucht er, alle gleich zu behandeln. So werden Programme und Internet gleichzeitig langsamer. Schließen Sie einfach alle unnötigen Apps und Programme, genauso wie überflüssige Tabs und Webseiten auf Ihrem Rechner.

Zurück zum Kabelsalat

Drahtlos im Internet zu surfen ist eine tolle Sache. Leider beeinflusst dies meist die Internetgeschwindigkeit negativ. Je weiter Sie sich vom Router entfernt befinden, desto instabiler ist das Signal und damit auch die Internetverbindung. Sich näher an den Router zu setzen, reicht manchmal nicht. Wenn mehrere Smartphones, Tablets und Laptops an das gleiche Netzwerk angeschlossen sind und nebenbei Internet TV läuft, dann ist die Internetverbindung trotzdem sehr langsam. Ein LAN-Kabel kann hier helfen. Verbinden Sie damit einfach Router und Computer. Ansonsten sollten Sie alle unnötigen Geräte ausschalten, damit diese keine Datenpakete benötigen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Ab Ende Jänner könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!