Digital Life 14.05.2018

16-Jähriger hackte Schul-System und änderte Noten

© Bild: APA/HARALD SCHNEIDERbegrenzt verfügbar

Ein US-Schüler erbeutete über Phishing die Passwörter seiner Lehrer und änderte seine Noten sowie die seiner Mitschüler.

Ein erst 16 Jahre alter Jugendlicher soll mit einer elaborierten Phishing-Attacke Lehrer im US-Bundesstaat Kalifornien angegriffen haben, um deren Passwörter zu erbeuten. Mit diesen griff er auf das Schul-System zu, um seine Noten sowie jene von Mitschülern zu ändern. Das berichten die US-TV-Sender KTVU und ABC7. 

Dazu baute er offenbar die Login-Maske des Schul-Systems nach und verschickte diese per E-Mail an die Lehrer. Zumindest ein Lehrer fiel offenbar auf den Phishing-Versuch herein und gab so versehentlich sein Passwort weiter. Über dieses griff der bislang unbekannte Jugendliche auf das Notensystem zu. Um seine Spuren zu verwischen, veränderte der Teenager nicht nur seine eigenen Noten, sondern auch die von 10 bis 15 Klassenkameraden. Dabei hob er die Noten nicht nur an, sondern senkte sie offenbar in einigen Fällen auch.

Der Angreifer wurde relativ rasch ausgeforscht. Die Ermittler mussten lediglich den Standort für jene IP-Adresse erheben, die hinter der gefälschten Schul-Webseite steckte. Der Schüler zeigte kein Bedauern. „Es war wie einem Baby Süßigkeiten zu stehlen“, sagte er in einem TV-Interview. Er wurde von der Schule suspendiert, zudem soll er in 14 Fällen eines Kapitalverbrechens angeklagt werden. Das ihm drohende Strafausmaß ist noch unklar.

Auch ähnliche Vorfälle in Österreich

Es handelt sich nicht um den ersten Fall dieser Art in den USA. Ähnliche Versuche gab es bereits in Alabama, Louisiana, New York, New Jersey sowie an der Universität von Iowa. Dort erbeutete ein Student Passwörter der Vortragenden mithilfe eines Keyloggers. Auch in Österreich sind derartige Fälle bekannt. So sollen im Vorjahr Schüler der zehnten und elften Schulstufe der American International School Wien Lehrer-Passwörter erbeutet und Noten geändert haben.

( futurezone ) Erstellt am 14.05.2018