Digital Life 03.04.2018

80 Millionen Dollar: Drohnen schmuggeln Handys nach China

Die Drohne wird vorerst nur für drei Tage in Peking, Shanghai und Guangzhou getestet © Bild: Alibaba

Behörden haben einen Schmugglerring ausgehoben, der mit Drohnen Handys im Wert von 80 Millionen ins Land brachte.

Die chinesische Zeitung Legal Daily berichtet, dass Behörden im Reich der Mitte einen Smartphone-Schmugglerring ausgehoben haben, der Handys mit Hilfe von Drohnen widerrechtlich ins Land geschafft hat. 26 Verdächtige seien in diesem Zusammenhang verhaftet worden, berichtet engadget.com. Die mutmaßlichen Täter sollen Drohnen genutzt haben, um zwei Kabel zwischen Shenzen und Hong Kong zu spannen.

Über diese provisorische Brücke sollen die Verdächtigen dann bis zu 15.000 Smartphones pro Nacht illegal über die Grenze zwischen der Sonderverwaltungszone Hong Kong und der Stadt Shenzen transportiert haben. Der Gesamtwert der so ins Land gebrachten Handys soll sich auf rund 500 Millionen Yuan belaufen. Das entspricht etwa 80 Millionen US-Dollar oder  64,6 Millionen Euro. Schmuggelversuche von Hong Kong nach Festlandchina kommen relativ häufig vor. In früheren Fällen waren etwa Schleudern genutzt worden, um Kabel zu spannen. Laut Legal Daily ist der aktuelle Fall der erste, bei dem ein Drohneneinsatz nachgewiesen werden konnte.

( futurezone ) Erstellt am 03.04.2018