© AP / Mark Lennihan

Digital Life
08/11/2019

Amazon möchte Schnapsladen in San Francisco eröffnen

In San Francisco soll ein Geschäft für Alkoholika eröffnet werden, die aber auch über Amazon Prime zugestellt werden.

In einem Lagergebäude von Amazon in San Francisco soll künftig ein hauseigener Schnapsladen aufsperren, wie Business Insider berichtet. Amazon hat einen entsprechenden Antrag bei der Stadtverwaltung gestellt. Das Geschäft soll Alkoholika wie Bier, Wein und Schnäpse sowohl im Gassenverkauf anbieten, als auch als Ausgangspunkt für Getränkelieferungen per Amazon Prime dienen.

Nur 20 Quadratmeter

Die Verkaufsfläche für den direkten Handel ist mit knapp 20 Quadratmeter sehr klein bemessen. Die Vermutung, dass das Geschäft eher ein Deckmantel ist, hinter dem es eigentlich um Lieferungen via "Prime Now" geht, liegt deshalb nahe. Neben anderen Lebensmitteln könnte Amazon auf diese Weise auch Alkoholika im Raum San Francisco innerhalb von zwei Stunden zustellen.

In anderen Städten in den USA liefert Amazon bereits alkoholische Getränke in seinem Angebot Prime Now aus, etwa Chicago, Dallas, Los Angeles, New York City, St. Louis und Washington D.C.