CORONAVIRUS: STEIERMARK - LOCKERUNGEN IM EINZELHANDEL - GARTENCENTER

© APA/ERWIN SCHERIAU / ERWIN SCHERIAU

Digital Life

Ansturm auf Baumärkte: Videos zeigen extrem lange Schlangen

In Österreich wurde mit der Lockerung der Maßnahmen im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie begonnen. Kleinere Geschäfte und Baumärkte sind seit heute Dienstag wieder offen. Die Geschäfte unterliegen strengen Auflagen: die Zahl der Personen ist begrenzt, Kunden müssen Gesichtsmasken tragen und Abstandregelungen einhalten.

Warnungen vor Ansturm

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mahnte am Freitag zur Vorsicht: "Die Aufhebung von Beschränkungen könnte zu einem tödlichen Wiederaufleben führen", ohne Österreich ausdrücklich zu erwähnen. Auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober appelliert an die Bevölkerung: "Mein Appell richtet sich daher an die gesamte österreichische Bevölkerung, diesen ersten Öffnungsschritt maßvoll und verantwortungsvoll zu begehen".

Lange, aber disziplinierte Schlangen

Wie die Situation vor den Baumärkten am ersten Öffnungstag hierzulande aussieht, zeigen zahlreiche Videos und Fotos in den sozialen Medien. Besonders lange Warteschlangen prägen dabei das Bild. Der Zustrom sei im Laufe des Vormittags sogar noch stärker geworden, sagte eine Baumarkt-Mitarbeiterin zur APA. Die Zahl der Einkaufswagen war ihren Angaben zufolge mit 200 kontingentiert.

Zu beobachten war, dass sich die Kunden am ersten Tag der Wiedereröffnung vor den Geschäften ausgesprochen diszipliniert verhielten, heißt es. Der Abstand von einem Meter zu anderen wurde mithilfe der Einkaufswagen eingehalten.

In den sozialen Medien sorgen die wartenden Kunden für geteilte Meinungen. Mitunter sorgen die Videos der langen Schlangen vor den Eingängen für Belustigung, andere wiederum zeigen Verständnis für die Baumarkt-Besucher. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare