A worker climbs outside an Apple store in Hong Kong April 10, 2013. Apple apologised to Chinese consumers last Monday and altered iPhone warranty policies in its No. 2 market after more than two weeks of condemnation in the state-run media of its after-sales service. With its rare apology, Apple Inc went from pariah to praiseworthy in the eyes of China's state-controlled media, a lesson for other foreign firms not to underestimate the speed and power of the government press. REUTERS/Bobby Yip (CHINA - Tags: BUSINESS SCIENCE TECHNOLOGY SOCIETY TPX IMAGES OF THE DAY)

© Reuters/BOBBY YIP

Digital Life
06/07/2014

Apple verwendet Windows zur Mac-Fertigung

Apple-CEO Tim Cook hat ein Foto aus einer Fabrik getwittert, in der Apple-Computer gefertigt werden. Im Hintergrund ist zu sehen wie auf einem iMac ausgerechnet Windows läuft.

Apple-CEO Tim Cook hat in Austin, Texas eine Fabrik besucht, in der Apple-Computer gefertigt werden. Stolz twittert er ein Foto von Arbeitern und gewährt damit einen seltenen Blick hinter die Kulissen des Fertigungsprozesses.

Dabei ist Cook in ein peinliches Fettnäpfchen getreten. Denn ein genauer Blick auf das Foto zeigt, dass sich im Hintergrund iMacs befinden auf denen offenbar ausgerechnet Windows läuft.

Für viele war dieser Fauxpas ein gefundenes Fressen. So sorgte das Foto für viel Spott und Häme. Einige rückten aus um Apple zu verteidigen und stellten klar, dass der Großteil der Software in Industriebetrieben ausschließlich unter Windows verwendet werden kann. Daher sei es wenig verwunderlich, dass bei der Herstellung von Apple-Computern das konkurrierende Betriebssystem eingesetzt wird.

Wie Business Insider anmerkt, gab es bereits öfter Fotos aus Apple-Fabriken, wo das Windows-Betriebssystem auf Mac-Computern zu sehen ist. Der chinesische Fertiger Foxconn, der die meisten Apple-Produkte herstellt, verwendet demnach auch Windows-Computer.