Digital Life
03.06.2013

Apples Internet-Radio vor Start

Der Konzern hat am Sonntag einen Vertrag mit Warner Music über die Nutzung von Inhalten geschlossen. Damit sind alle großen Labels außer Sony bei Apples Radioplänen an Bord.

Apple plant Gerüchten zufolge sein Internetradio-Angebot auf der hauseigenen Worldwide Developers Conference, die am 10. Juni beginnt, zu präsentieren, wie CNet berichtet. Bei Apples iRadio sollen die Konditionen für die Musiklabels attraktiver sein, als beim vergleichbaren Netzradio-Angebot Pandora. Die Labels bauen zudem darauf, auch ein größeres Stück vom Kuchen der Werbeeinschaltungen, die Apple plant, zu erhalten.

Angeblich soll Apples iRadio mit Features aufwarten, die es bei der Konkurrenz nicht gibt, wie etwa einer Möglichkeit zum Zurückspulen von Songs. Zudem soll das Angebot mit iTunes verknüpft werden, was Nutzern ein einfaches Kaufen der gehörten Musik ermöglicht. Das ist für die Labels ein weiterer Vorteil, da sie mit rund 70 Prozent an den iTunes-Verkäufen beteiligt sind.

Apples Verhandlungen mit Sony laufen derzeit noch. Bei den Konditionen, die Apple angeblich bietet, ist es aber wohl nur eine Frage der Zeit, bis sich auch der japanische Konzern ködern lässt.

Mehr zum Thema

  • Forscher hacken iPhone über Ladegerät
  • Apple bringt neuen iPod touch mit 16 GB
  • Apple reduziert Abhängigkeit von Foxconn