IRAQ-CONFLICT

© APA/AFP/ACHILLEAS ZAVALLIS / ACHILLEAS ZAVALLIS

Digital Life

Killerdrohne griff erstmals Menschen ohne Befehl an

Eine Militärdrohne könnte laut einem Bericht der Vereinten Nationen zum ersten Mal autonom einen Menschen angegriffen haben, berichtet der New Scientist.

Konkret soll ein Kargu-Quadcopter des Herstellers STM bei einem Gefecht zwischen libyschen Regierungstruppen und einer abtrünnigen Militärfraktion im März 2020 ohne menschlichen Befehl einen Soldaten attackiert haben, der sich auf der Flucht befand.

Details noch unklar

Die tödlichen autonomen Waffensysteme seien so programmiert worden, dass sie Ziele angreifen, ohne dass eine Datenverbindung zwischen dem Betreiber und der Drohne erforderlich sei, heißt es in dem Bericht des UN-Expertengremiums. Die Drohne, die Kameras und künstliche Intelligenz zur Identifikation ihrer Ziele einsetzt, dürfte also die Attacke auf den flüchtenden Soldaten autonom eingeleitet haben.

Die Kargu-2-Drohnen des türkischen Herstellers sind für assymetrische Kriegsführung und Anti-Terror-Operationen konzipiert und mit einer Sprengladung ausgestattet, die beim Aufprall bzw. beim Kontakt mit dem Ziel explodiert.

Da die vollständigen Details des Vorfalls noch nicht veröffentlicht wurden, ist unklar, ob es bei der Attacke Opfer gab, heißt es in dem Bericht von New Scientist.

Viele Fragen

Dies sei wahrscheinlich das erste Mal, dass Drohnen Menschen ohne Anweisung angegriffen hätten, wird Zak Kellenborn, ein auf unbemannte Systeme und Drohnen spezialisierter Sicherheitsberater von dem Magazin zitiert. Beim Einsatz solcher autonomer Drohnen stelle sich aber die Frage, wie gut das Objekterkennungssystem sei und wie oft Ziele falsch identifiziert würden, sagte Kellenborn.

Der Vorfall mache es dringend notwendig über die Regulierung autonomer Waffen zu diskutieren, sagte Jack Watling, ein Forscher für Landkriegsführung am Royal United Services Institute (RUSI). Menschenrechtsorganisationen, aber auch Experten für künstliche Intelligenz, fordern bereits seit längerem ein vollständiges Verbot autonomer Waffen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare