Digital Life
07.03.2017

Bastler baut Smartwatch aus Raspberry Pi und Windows 98

Einen Raspberry Pi, einen Touchscreen, einen Akku, Windows 98 und viel Geduld - das ist alles was man braucht, um sich eine Smartwatch zu bauen.

Windows 95 lässt sich im Browser starten, ein Hacker brachte Apples Macintosh II OS aus dem Jahr 1991 auf einem Android-Wear-Gerät zum Laufen und auch Windows 95 wurde bereits auf einer Android-Smartwatch installiert. Der "logische" nächste Schritt ist nun eine selbstgebaute Smartwatch mit einem Nostalgie-Betriebssystem. Dem hat sich ein Bastler angenommen, sich eine Smartwatch gebaut und darauf Windows 98 installiert.

Die Smartwatch in Bildern

1/6

img_20170220_082103.jpg

img_20170223_214233.jpg

img_20170223_230302.jpg

img_20170223_230508.jpg

img_20170223_214305.jpg

img_20170220_004918.jpg

Laut dem Maker-Blog 314Reactor wurde dafür ein Raspberry Pi Model A+, ein 2,4 Zoll großer Touchscreen und ein 1000 mAh starker Akku verwendet. Als Betriebssystem dient Windows 98. Damit die alte Windows-Version überhaupt auf dem Raspberry Pi läuft, wurde es mittels QEMU emuliert.

Laut eigenen Aussagen läuft die Software auf der selbstgemachten Smartwatch nicht wirklich rund. Es sei aber gelungen, Minesweeper zu spielen. Sobald es gelingt, Doom auf der Smartwatch zu spielen, wird er es die Reddit-Community wissen lassen, so der Bastler.