© Screenshot

Digital Life
08/13/2015

Berliner Internet-Provider 1blu Opfer einer Hacker-Attacke

Bislang unbekannte Angreifer haben sich Zugriff auf das interne System verschafft und erpressen den Berliner Internet-Provider nun.

Der Berliner Internet-Provider 1blu wird von Hackern erpresst. Unbekannte hätten sich illegal Zugriff auf das interne System verschafft, wobei auch persönliche Kundendaten betroffen seien, schrieb das Unternehmen in einer E-Mail an seine Kunden. Die Erpresser drohen demnach mit der Veröffentlichung vertraulicher Daten und fordern eine hohe Geldsumme.

LKA ermittelt

1blu rief seine Kunden auf, unbedingt ihre Zugangsdaten zu aktualisieren. Die Zugänge wurden vorsorglich gesperrt. Man arbeite bereits intensiv mit dem Landeskriminalamt zusammen, schreibt das Unternehmen. Die Angreifer seien wahrscheinlich über eine fehlerhafte Serverkonfiguration in das System eingedrungen.