Digital Life
02.02.2018

Bitcoin-Kurs sackt ab, auch Ethereum unter Druck

Die Kurse der Kryptowährungen sind in den vergangenen Stunden regelrecht eingebrochen.

Mitte Dezember kletterte die Kryptowährung Bitcoin kurzzeitig auf einen Wert von mehr als 20.000 US-Dollar. Doch der Höhenflug fand ein rasches Ende, der Kurs ist seitdem konstant rückläufig.

Aktuell steht der Bitcoin-Kurs laut Coinmarketcap bei 8622 Dollar. Auch die meisten alternativen Kryptowährungen haben in den letzten Wochen deutlich an Wert eingebüßt und sind in den vergangenen Stunden regelrecht abgesackt. Einzig Ethereum schien vorerst immun gegen die jüngsten Kurskorrekturen zu sein. Der ETH-Wert liegt seit mehreren Wochen mehr oder weniger konstant über 1000 Dollar. In den vergangenen 24 Stunden hat aber auch der Kurs von Ethereum stark nachgegeben und liegt nun bei 918 Dollar.

Ethereum holt auf

Bei der Marktkapitalisierung liegt die zweitgrößte Kryptowährung Ethereum mit 89 Milliarden Dollar rund 55 Milliarden hinter Bitcoin, die aktuell auf eine Kapitalisierung von 145 Milliarden Dollar kommt. Der Gesamtmarketcap liegt aktuell ebenso knapp über 400 Milliarden Dollar.

Grund

Zurückzuführen sind die Einbrüche unter anderem auf die zunehmende Regulierung der Kryptowährungen. Argumentiert werden diese damit, diesbezügliche Geldwäsche und Steuerhinterziehung unter Kontrolle bringen zu wollen. Dass fast täglich neue Betrugsfälle öffentlich werden, dürfte für den Wert der Währungen ebenso nicht gerade förderlich sein.