Digital Life
08.12.2017

Blutgruppe HC Negativ: Facebook sperrt FPÖ-kritische Seite

Einmal mehr ist die FPÖ-kritische Seite "Blutgruppe HC Negativ" von Facebook gesperrt worden. Offenbar wurden auch alle Accounts der Administratoren deaktiviert.

"Blutgruppe HC Negativ", eine der FPÖ-kritischsten Seiten auf Facebook mit fast 70.000 Followern, ist derzeit wieder einmal vom sozialen Netzwerk verschwunden. Anders als bei früheren Vorfällen, bei denen nur die Seite selber vorübergehend gesperrt wurde, dürften die Maßnahmen dieses Mal weitgreifender sein. Laut den Seitenbetreibern wurden offenbar sämtliche Administratoren - sowohl aktuelle als auch frühere - von Facebook deaktiviert.

Facebook-Accounts deaktiviert

Die Hintergründe, warum die mit der Seite verbundenen Nutzer-Accounts deaktiviert und deshalb wohl auch die Seite offline ist, sind unklar. Auf Twitter berichtete eine Person, welche die Seite mitbetreute, dass ihr Account aufgrund eines vor fünf Jahren geposteten Bildes gesperrt wurde. Dieses zeigte eine satirisch-kritische Fotomontage von Adolf Hitler und FPÖ-Chef Strache, wie ein Screenshot des WebStandard zeigt.

Eine ehemalige Seitenadministratorin, die allein im vergangenen Jahr mit ihrer Werbeagentur etwa 50.000 Euro auf Facebook ausgegeben haben soll, dürfte ebenfalls gesperrt worden sein. Für die Betroffenen hat die Deaktivierung ihres Facebook-Kontos weitere Folgen. Sämtliche Dienste, bei denen die User über ihren Facebook-Account angemeldet waren, sind dadurch ebenfalls nicht erreichbar. Auf Twitter wiesen die Betreiber auch darauf hin, dass einige der ehemaligen Admins Facebook aus beruflichen Gründen benötigen.

Viele Fans und Feinde

Anfragen an Facebook blieben bisher unbeantwortet. Laut den Seitenbetreiber sollen die verschieden Administratoren sukzessive in den vergangenen Tagen gesperrt worden sein. Die Seite hatte sich mit beißender Kritik und teilweise satirischen Beiträgen eine große Fangemeinde an FPÖ-Kritikern, aber naturgemäß auch viele Feinde in FPÖ-nahen Kreisen zugezogen.