Digital Life
05/12/2017

BMW baut E-Carsharing-Programm in Hamburg auf

Der deutsche Autobauer wird für sein Carsharing-Programm DriveNow bis 2019 eine Flotte aus 400 rein elektrischen und 150 hybrid angetriebenen Autos in Hamburg aufbauen.

BMW baut seine Carsharing-Aktivitäten in Europa weiter aus, wie electrek berichtet. Nachdem das Unternehmen seit 2015 in Kopenhagen 400 "BMW i3"-Elektroautos für Carsharer bereitstellt, soll in den kommenden Jahren auch in Hamburg ein entsprechendes Angebot aufgebaut werden. Die Rede ist von 550 Fahrzeugen, von denen 400 rein elektrisch und 150 hybrid angetrieben werden sollen. Die Flotte soll bis 2019 komplettiert werden. Derzeit gibt es 70 Carsharing-BMWs des Typs i3 in Hamburg, noch dieses Jahr sollen 200 weitere dazukommen.

Ein Teil der Carsharing-Flotte in Hamburg könnte in Zukunft auch aus "Electric Minis" bestehen. BMW hat dieses neue Modell für 2019 angekündigt. Die Stadt Hamburg hat versprochen, das Ladestellennetz auszubauen und will bis 2019 rund 1150 Ladestationen anbieten. Das Geschäft mit E-Autos läuft für BMW derzeit gut. Der Konzern hat bekanntgegeben, dass die Zahl der i3-Verkäufe im Jahr 2017 um 50 Prozent gestiegen ist. Zudem soll die Produktionskapazität im Bereich elektrische Autos ausgebaut werden.