Digital Life
06.11.2017

Bug in iOS 11: iPhone-Nutzer können kein „I“ tippen

Statt "I" gibt die Apple-Tastatur bei einigen Nutzern ein "A" und ein Unicode-Symbol aus. Apple arbeitet nach eigenen Angaben bereits an einer Lösung.

Einige Nutzer des aktuellen Apple-Betriebssystems iOS 11 klagen darüber, dass sie den Buchstaben „I“ nicht eingeben können. Stattdessen wird der Buchstabe per Autcorrect mit „A“ sowie einem zufälligen Unicode-Symbol ersetzt. Laut einem Reddit-Nutzer kann es sich dabei um nahezu jedes beliebige Symbol, wie ein Hashtag oder ein Rufzeichen, handeln. Nur wenn der Nutzer Autocorrect überspringt, kann der Buchstabe wie vorgesehen eingegeben werden. Das ist insbesondere für englischsprachige Nutzer lästig, wenn diese zu Beginn eines Satzes „I“ schreiben wollen.

Vorerst nur Workaround

Offenbar sind sowohl Nutzer der neuesten Version 11.1 aber auch jene mit 11.0.3 vom Problem betroffen. Auch macOS-Nutzer, die die Autocorrect-Funktion nutzen, klagen über den fälschlicherweise korrigierten Buchstaben. Apple arbeitet laut Macrumors bereits an einer Lösung, vorübergehend gibt es jedoch nur Workarounds. So behebt das Deaktivieren von Autocorrect oder das Nutzen einer Drittanbieter-Tastatur das Problem. Über „Textersetzung“ soll der Nutzer einen Eintrag für „I“ erstellen, das durch „i“ ersetzt werden soll.