Digital Life
28.01.2016

Chrome soll HTTP-Webseiten bald rot markieren

Google will verschärft gegen HTTP-Webseiten vorgehen, die es als unsicher erachtet. In Chrome werden sie künftig mit einem roten "X" in der Adressleiste markiert.

Ein kleines Vorhängeschloss mit einem roten "X" darüber, so werden künftig alle Webseiten im Google-Browser Chrome markiert, die mit HTTP übermittelt werden. Die Technologie wird im Gegensatz zu der sicheren Variante HTTPS als Risiko gesehen. Seit Jahren versuchen Google und andere Online-Konzerne, Webseitenbetreiber hin zu HTTPS zu bewegen. Viele Webseiten verwenden HTTP aber immer noch.

Die neue Kennzeichnung der vermeintlich unsicheren Webseiten wurde während der Usenix Enigma Sicherheitskonferenz in San Francisco gezeigt, berichtet Vice Motherboard. "HTTP, wir bereiten uns darauf vor, dich dafür anzuprangern, was du bist: UNSICHER!", twitterte Parisa Tabriz, die Leiterin des Sicherheits-Ingenieursteams von Google. Eine genaue Angabe, wann die neue Kennzeichnung in Chrome eingeführt wird, gibt es noch nicht. Eine entsprechende offizielle Ankündigung seitens Google solle "bald" erfolgen.