© REUTERS / DANILO BALDERRAMA

Digital Life
09/20/2020

"Corona-Wundermittel": Giftige Bleiche wird auf Amazon verkauft

Trotz zahlreicher Warnungen von Behörden und Ärzten konsumieren Menschen giftiges Chlordioxid.

Seit Monaten hält sich im Netz die Falschinformation, dass das hochgiftige Bleichmittel Chlordioxid eingenommen werden kann, um sich gegen Corona und andere Krankheiten zu schützen. Oftmals ist von einer Art “Wundermittel” die Rede. 

Die Falschinformationen führten auch dazu, dass bereits mehrere Ärzte und Behörden dringend davor warnen, die hochgiftige Substanz einzunehmen. So veröffentlichte die US-Arzneimittelbehörde Food and Drug Administration FDA eine entsprechende Warnung. Auch die Pan American Health Organization (PAHO) warnt davor, das Mittel zur Behandlung von Corona einzusetzen. Die Einnahme könne schwere Vergiftungen auslösen.  In Südamerika kam es bereits zu mehreren Todesfällen im Zusammenhang mit Chlordioxid.

Amazon-Angebote

Die Warnungen halten aber zahlreiche Händler nicht davon ab, das Mittel nach wie vor über Amazon zu vertreiben. Davon berichtet der Guardian. So sind die Produkte zwar wie gesetzlich vorgeschrieben mit “nicht zur menschlichen Einnahme geeignet” gekennzeichnet. Daran dürften sich aber viele nicht halten. So ist zahlreichen Rezensionen zu entnehmen, dass die Menschen den hochgiftigen Stoff konsumieren. Es wird auch darüber diskutiert, wie viele Tropfen man einnehmen müsse, “um sich zu desinfizieren”. 

Auch auf dem deutschsprachigen Ableger von Amazon finden sich zahlreiche Angebote für Chlordioxid-Präparate für “Trinkwasserdesinfektion”, die auch nach Österreich versandt werden. Auch hier ist festgehalten, dass es sich nicht für die medizinische Anwendung eignet.

Den Rezensionen ist aber auch hier zu  entnehmen, dass Menschen das Mittel in gefährlich hohen Dosen konsumieren. So heißt es dort etwa “Habe diese Lösung mehrfach oral eingenommen, auch über einen längeren Zeitraum, um ständige Antibiotika Einnahmen zu verhindern”. Auch wird die Wirksamkeit gegen Corona angesprochen.

Ein anderer Rezensent meint etwa “Grad in der aktuellen Corona- Situation bin ich davon überzeugt, dass es auch ein hervorragendes Mittel gegen Corona ist”. 

Amazon hatte bereits vor einigen Monaten angekündigt, gegen Angebote vorzugehen, die sich als “Wundermittel gegen Corona” inszenieren. Auch gegen Falschinformationen wurde vorgegangen und entsprechende Bücher entfernt. Dennoch wird die Plattform offenbar weiterhin zum Vertrieb von Mitteln wie Chlordioxid genutzt. 

Alternativmedizin

Gerüchte und Falschinformationen über eine Wirksamkeit des Mittels bei den verschiedensten Krankheiten kursieren in der Alternativmedizin-Szene bereits seit längerem. So wird es als Wundermittel bei Krebs und sogar Autismus angepriesen. Entsprechende “Anleitungen” finden sich an vielen Stellen im Netz. 

Das führte auch dazu, dass etwa das deutsche Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) bereits vor mehreren Jahren vor dem Einsatz derartiger Mittel warnte.

Donald Trump

Die Gerüchte über eine positive Wirkung von Bleichmittel gegen Corona wurden unter anderem durch Präsident Donald Trump befeuert, der Ende April in einer Pressekonferenz meinte, man könnte Menschen doch Desinfektionsmittel spritzen. Später zog er die Aussage zurück und meinte, es war sarkastisch gemeint.

Die Äußerung des US-Präsidenten dürften aber zumindest in den USA nicht zu mehr Vergiftungen geführt haben. So nahmen die Vorfälle durch die Einnahme von Bleichmitteln, Hand- und Oberflächendesinfektionsmitteln bereits vor der strittigen Aussage stark zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.