Memo
01/24/2012

Cyberangriffe auf US-Bahncomputer

Manipulationen in Computersystemen führten zu Ausfällen von Bahnsignalen

Nach Angaben der US-Behörde Transport Security Administration (TSA) haben Angreifer die Computersysteme des Bahnbetreibers Northwest Rail manipuliert und Bahnsignale unterbrochen. Die Angriffe fanden im vergangenen Dezember statt und führten zu Verzögerungen beim Zugverkehr, berichtete NextGov am Montag unter Berufung auf einen internen Bericht der TSA.

Die US-Behörde vermutete, dass die Angriffe von außerhalb der USA gesteuert wurden. Nähere Angaben machte sie nicht. Ob auch andere Bahnbetreiber von Cyberattacken betroffen waren, wurde nicht bekannt. Bahnbetreiber hätten der Gefahr von Cyberattacken nicht genügend Aufmerksamkeit geschenkt, wird aus dem Memo der Behörde zitiert. Die TSA wolle nun US-Bahnbetreibern verstärkt über die Gefahren von Cyberattacken aufklären, hieß es weiter.

Mehr zum Thema

  • Experte warnt vor Lücken bei Bahn-Security
eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.