A man types on a computer keyboard in Warsaw, in this February 28, 2013 file picture illustration. Microsoft Corp and the FBI, aided by authorities in more than 80 countries, have launched a major assault on one of the world's biggest cyber crime rings, believed to have stolen more than $500 million from bank accounts over the past 18 months. To match Exclusive CITADEL-BOTNET/ REUTERS/Kacper Pempel/Files (POLAND - Tags: BUSINESS CRIME LAW SCIENCE TECHNOLOGY)

© Reuters/KACPER PEMPEL

Digital Life
09/16/2015

Cyberkriminalität in Österreich: Fragen und Antworten

Das Bundeskriminalamt präsentiert gemeinsam mit der futurezone den Cybercrime-Report 2014. Wir laden am Montagabend zur Diskussion über Trends in der Cyberkriminalität.

Die futurezone lädt am Montag, den 21.September, gemeinsam mit dem Bundeskriminalamt zur Präsentation des Cybercrime-Reports 2014. Futurezone-Leser haben dabei Gelegenheit, Experten des Bundeskriminalamts und des C4-Cybercrime-Compentence-Centers über Ransomware, Data Trash und die Trends der Cyberkriminellen zu befragen.

Die Experten:

  • Franz Lang, Direktor des Bundeskriminalamts
  • Helmut Löschl, Leiter C4, Cybercrime-Competence-Center
  • Oberstleutnant Manfred Riegler, BA, C4-Cybercrime-Competence-Center


Die Veranstaltung findet ab 18.00 Uhr im Fabasoft TechSalon am Hauptbahnhof (Laxenburger Straße 2, 6. Stock, 1100 Wien) statt. Einlass ist um 17.30 Uhr. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, bitten wir bis Donnerstnachmittag um Anmeldung unter redaktion@futurezone.at .

Wer nicht kommen kann, aber dennoch Fragen an die Experten hat, kann sie ebenfalls an redaktion@futurezone.at mailen. Wir werden die Fragen an die Experten weiterleiten.