Digital Life
08.05.2014

Daten von 1,3 Millionen Orange-Kunden gestohlen

Das französische Unternehmen Orange war im April Ziel einer Cyber-Attacke, wie nun bekannt gegeben wurde.

Das französische Telekommunikationsunternehmen Orange gab am Mittwoch an, dass der Datendiebstahl bereits im letzten Monat passiert sei und dass Telefonnummern, Geburtsdaten und E-Mail-Adresse von insgesamt rund 1,3 Millionen Kunden gestohlen wurden. Kreditkartennummern oder Passwörter wurden zwar keine entwendet, Orange warnt laut CNET dennoch davor, dass die Daten für Phishing ausgenutzt werden könnten und sich die Kunden darum in Acht nehmen sollen.

Laut Orange fand der Datendiebstahl bereits am 18. April statt, das Unternehmen benachrichtigte die Kunden aber nicht sofort, um den Fall laut eigenen Angaben vorher untersuchen zu können.

Es ist nicht das erste Mal, dass Orange Ziel von Cyber-Kriminellen ist. Bereits im Jänner haben Unbekannte die Daten von 800.000 Kunden von den Orange-Servern gestohlen.