Digital Life
18.08.2017

Dating-App verbannt Rassisten

Die Dating-App OkCupid hat einen bekannten Rassisten von seiner Plattform verwiesen.

An einem Ort an dem man nach Liebe sucht, gebe es keinen Platz für Hass, teilte OKCupid am Donnerstag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. In einem weiteren Tweet ließ man seine Nutzer wissen, dass ein bekannter Rassist von der Plattform verwiesen wurde. Die Betreiber der App forderten Nutzer auch auf, Leute, die durch Hassreden auffallen, zu melden.

OKCupid folgt damit dem Beispiel zahlreicher Online-Dienste, die nach der rechten Gewalt in Charlottesville, Virginia, gegen Neo-Nazis und Rassisten vorgehen. Reddit verbannte ebenso rassistische Gruppen wie Facebook . Auch der Online-Bezahldienst PayPal kündigte an, keine Zahlungen mehr zu akzeptieren, die Hass, Gewalt oder rassistische Intoleranz unterstützen.