© Facebook

Datenschutz
03/18/2014

DeepFace: Facebook treibt Gesichtserkennung zur Perfektion

Eine neue Gesichtserkennungs-Technologie von Facebook erkennt Gesichter mit 97,25 Prozent Genauigkeit, Menschen erreichten in diesem Test 97,5 Prozent.

Facebook hat unter dem Namen DeepFace ein neues Projekt vorgestellt, das die bereits verwendete Gesichtserkennungs-Funktion drastisch verbessern soll. So wurden „fast menschliche Ergebnisse“ in einem Test erreicht. Der Algorithmus erkannte in 97,25 Prozent der Fälle das Gesicht korrekt, Menschen erreichten in diesem Test rund 97,5 Prozent. Facebook hat das System anhand von 4,4 Millionen erkannten Gesichtern von insgesamt 4.030 Facebook-Nutzern lernen lassen und veröffentlichte seine Erfahrungen nun vorab der „IEEE Conference on Computer Vision and Pattern Recognition“, die im Juni stattfinden wird.

In der EU deaktiviert

Die Wahrscheinlichkeit dafür, dass es diese Funktion auch nach Europa schaffen wird, ist gering. Anfang 2013 hatte Facebook nach Protesten seine Gesichtserkennungs-Datenbank von EU-Nutzern gelöscht und die Funktion in der EU deaktiviert. Aber auch in den USA zog die Funktion den Unmut der Öffentlichkeit auf sich, da die Benutzer nicht aktiv auf die Existenz der Gesichtserkennung hingewiesen wurden. Facebook sieht in der Gesichtserkennung vor allem eine „Arbeitserleichterung“, da jeden Tag 350 Millionen neue Fotos auf Facebook hochgeladen werden und diese so einfacher zugeordnet werden können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.