Digital Life
15.06.2015

Deutschland kündigt zusätzliche Förderung für E-Autos an

Die deutsche Bundesregierung will die Entwicklung von Brennstoffzellen für Elektroautos vorantreiben und investiert 161 Millionen Euro.

Die Bundesregierung verstärkt die Förderung der Elektromobilität. Zwischen 2016 und 2018 fließen 161 Millionen Euro in die Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie. Außerdem soll das Netz an Wasserstofftankstellen in den kommenden Jahren ausgebaut werden.

Eine Sprecherin des Verkehrsministeriums bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der „Welt“ (Montag). Brennstoffzellen sind eine Alternative zur Batterie, aus Wasser- und Sauerstoff wird Strom erzeugt, der den Elektromotor antreibt. Bis 2020 sollen eine Million E-Autos auf deutschen Straßen fahren, aber der Ausbau stockt. An diesem Montag beginnt in Berlin eine große Konferenz zum Thema.