Digital Life
03.11.2014

Disney patentiert “pirateriefreie” Suchmaschine

Die Walt Disney Company hat eine Suchmaschine patentiert, bei der offizielle Webseiten ganz oben gereiht sind. Piraterie-Seiten sollen hingegen gar nicht aufscheinen.

Der US-amerikanische Medienkonzern Disney hat sich ein Konzept für eine Suchmaschine patentieren lassen, die Webseiten nach Authentizität und Glaubwürdigkeit reiht.

Wer also auf der Disney-Suchmaschine etwa nach einem Film sucht, der soll zu allererst die offizielle Webpräsenz des Films finden. So sollen die offiziellen Webseiten der tatsächlichen Rechteinhaber einen Bonus erhalten und mit hoher Priorität gereiht werden, sodass sie ganz oben aufscheinen.

Webseiten, die nicht die Rechte an dem bestimmten Film besitzen, erhalten einen Malus und werden im Zweifel gänzlich aus dem Suchindex gestrichen.

Auch Wikipedia betroffen?

Von einer derartigen Bewertung der Suchergebnisse, könnten jedoch auch Fanpages sowie Webseiten, die lediglich über den Inhalt des Films oder die darin vorkommenden Schauspieler berichten, ebenfalls betroffen sein. Das könnte bedeuten, dass Links etwa zur Internet Movie Database oder Wikipedia erst weiter hinten aufscheinen würden.

Laut dem Patent soll die Priorisierung der Suchergebnisse aber nicht nur auf Urheberrechte beschränkt sein. So sollen die Suchergebnisse ebenso “unerwünschte Inhalte, wie etwa Kinderpornografie” herausfiltern.

Ob die Suchmaschine, des US-Medienkonzerns jemals auf den Markt kommen wird, ist allerdings unklar.