Twitter plant seine Drohnenzukunft

© Britta Pedersen, dpa-Zentralbild

Digital Life
11/29/2013

Drohnen für Schmuggel in Gefängnisse genutzt

In den USA und Kanada wurden Fällte bekannt, bei denen Drohnen zum Schmuggel von Drogen, Handys und Zigaretten in Gefängnisse genutzt wurden.

Im US-Bundesstaat Georgia wurden vor kurzem vier Leute verhaftet, die mit Hilfe ferngesteuerter Flugdrohnen Tabak in ein Gefängnis schmuggeln wollten, berichtet die BBC. Wärtern war ein über dem Gefängnis kreisendes Fluggerät aufgefallen. Die daraufhin verständigte Polizei fand in der Nähe des Gefängnisses einen Wagen, indem sich eine Drohne und auch größere Mengen an Tabak befanden . Zuvor kam es laut der Website des britischen Senders bereits in Kanada zu ähnlichen Vorfällen, die dazu führten, dass Justizwachebeamte eine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen forderten.

Drohnen würden zunehmend dazu genutzt, um verbotene Güter in Gefängnisse zu schmuggeln, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft der kanadischen Justizwachebeamten zur Ottawa Sun. Drohnen seien billig und würden sich gut zum Schmuggeln eignen. Üblicherweise würden auf diese Art Drogen und Tabak in die Haftanstalten gelangen, so der Justizwachebeamte. Er forderte eine Anpassung der Sicherheitsvorkehrungen.