File- This July 26, 2013 file photo shows models of Samsung Electronics' Galaxy S4 smart phones being displayed at a showroom of its headquarters in Seoul, South Korea. A federal administrative panel has issued an import ban on some Samsung devices on grounds they violate Appleís patents.The U.S. International Trade Commission issued its ruling late Friday Aug. 9, 2013. (AP Photo/Lee Jin-man, File)

© AP/Lee Jin-man

Digital Life
09/09/2013

Ein Betriebssystem um alle Samsung-Geräte zu vernetzen

"Tizen" soll Samsungs Abhängigkeit von Android verringern. Laut Co-Vorstandschef Yoon ist die Entwicklung des Betriebssystems bereits weit fortgeschritten.

Apple-Konkurrent Samsung will mit seinem eigenen Betriebssystem Tizen Smartphones, Fernseher und Haushaltsgeräte vernetzen. "So schaffen wir ein Ökosystem, in dem wir alle Samsung-Geräte miteinander verbinden können", sagte Boo-Keun Yoon, Co-Vorstandschef bei dem südkoreanischen Elektronikkonzern, der Tageszeitung "Die Welt".

Experten rechnen damit, dass Tizen die Abhängigkeit Samsungs vom Google-Betriebssystem Android für Handys verringern wird.

Yoon deutete an, dass die Entwicklung der Software bereits weit fortgeschritten ist: "Für Fernseher kommt Tizen vielleicht schon nächstes Jahr." Mit dem ersten Tizen-Smartphone wird nach früheren Angaben im dritten Quartal 2013 gerechnet.