Digital Life
28.11.2018

Elon Musk gibt Tunnel-Pläne im Westen von Los Angeles auf

Der Test-Tunnel von Elon Musk zum Flughafen von Los Angeles wird nach einer Klage von Anrainern nun kurz vor der Eröffnung gestoppt.

Eigentlich war der Tunnel, den Elon Musk’s The Boring Company unter Los Angeles gebaut hat, schon fast fertig. Es gibt Videoaufnahmen, die zeigen, wie der erste Tunnel in Los Angeles, der von der Zentrale von Musks Raumfahrtunternehmen SpaceX im Stadtteil Hawtthorn zum Flughafen LAX führt und infolge bis zum Highway 101 reichen soll, aussieht.

Pläne gestoppt

Nun meldet der „Business Insider“, dass The Boring Company seine Pläne, einen zwei Meilen langen Tunnel unter L.A. zu bauen, wieder einstellt. Lokale Bewohnergruppen hatten die Stadt verklagt, weil sie das Projekt von Musk von diversen Regulierungen, die die Umwelt betreffen, ausgenommen hatten. Musk hatte ursprünglich angekündigt, dass der Tunnel am 10. Dezember – also in weniger als in zwei Wochen – eröffnet werden sollte.

Eine Pressesprecher des Unternehmens zufolge haben sich die Bewohner, die die Stadt verklagt hatten, The Boring Company und die Stadt im Guten geeinigt und die Klage wird damit fallen gelassen. „Wir werden den Sepulveda Test-Tunnel nicht mehr weiter bauen, sondern stattdessen einen Tunnel beim Dodger Stadion“, heißt es als Ankündigung.

Der Dodger-Stadion-Tunnel namens Dugout Loop würde Fans von der U-Bahn zum Baseballplatz bringen. Dieser Drei-Meilen-Trip würde vier Minuten dauern und einen Dollar kosten, kündigte das Unternehmen an.