SpaceX owner and Tesla CEO Elon Musk reacts during a conversation with legendary game designer Todd Howard at the E3 gaming convention in Los Angeles

© REUTERS / MIKE BLAKE

Digital Life

Elon Musk: “Manchmal habe ich einfach Unrecht”

Elon Musk ist bekannt dafür, viel von seinen Mitarbeiter*innen abzuverlangen. In einer unlängst geleakten E-Mail vom Tesla-CEO macht er ihnen aber auch klar, dass er selbst auch korrigiert werden will. Zumindest, wenn es nötig ist. 

Die E-Mail, an welche CNBC gelangt ist, ging an alle Tesla-Mitarbeiter*innen in der ersten Oktober-Woche, nachdem der Autobauer sein überaus erfolgreiches drittes Quartal abgeschlossen hatte. Über 241.000 Fahrzeuge wurden zwischen Juli und September ausgeliefert.

Vage Anweisungen hinterfragen

In der E-Mail macht Musk die Manager*innen des Unternehmens deutlich darauf aufmerksam, dass sie 3 Handlungswege hätten, wenn sie Anweisungen von ihm erhalten. Sollten diese Anweisungen vage sein, sollten die Manager*innen um Klarheit bitten.

Glauben sie hingegen, dass diese Anweisungen falsch sind, sollten sie Musk eine Nachricht mit einer Begründung schicken, warum dem so ist. „Manchmal habe ich einfach unrecht“, schreibt der Tesla-Chef. Ansonsten sollten die Mitarbeiter*innen seine Anweisung ausführen. 

Anbei Musks gesamte E-Mail:

To: Everybody

From: Elon Musk

Date: Monday October 4 [time redacted]

Subj. Please Note

If an email is sent from me with explicit directions, there are only three actions allowed by managers.

1. Email me back to explain why what I said was incorrect. Sometimes, I’m just plain wrong!

2. Request further clarification if what I said was ambiguous.

3. Execute the directions.

If none of the above are done, that manager will be asked to resign immediately.

Thank you,

Elon

Musik-Hören beim Arbeiten erlaubt

Werde keine der genannten Wege befolgt, werde der/die jeweilige Manager*in aufgefordert, umgehend zurückzutreten.

Musk ist aber nicht immer so streng. In einer anderen Mail zeigt sich der Tesla-Chef etwas sanftmütiger. Er erlaubt auf Anfrage seinen Mitarbeiter*innen mit einem Ohrhörer Musik zu hören. 

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare