FILES-US-SPACE-SPACEX-BLUEORIGIN

© APA/AFP/SPACEX/HANDOUT / HANDOUT

Science

SpaceX-Starship: Elon Musk kündigt ersten Orbitalflug an

Der US-Milliardär Elon Musk will sein für Mondlandungen konzipiertes Raumschiff Starship Anfang kommenden Jahres das erste Mal die Erde umkreisen lassen. „Wir werden im Dezember eine Reihe von Tests durchführen und hoffentlich im Jänner starten“, sagte Musk am Mittwoch bei einem Vortrag vor der US-Wissenschaftsakademie für Raumfahrt. „Mit diesem ersten Start ist ein großes Risiko verbunden“, warnte er zugleich.

"Wahrscheinlich nicht erfolgreich"

Er denke, dass der Test „wahrscheinlich nicht“ erfolgreich sein werde - „aber ich denke, wir werden große Fortschritte machen“, sagte Musk. SpaceX hat das Raumschiff bereits mehrfach abheben lassen, dabei jedoch nie eine Umlaufbahn der Erde angesteuert.

Nach vielen Tests, bei denen die Raketen explodierten, gelang es der Firma schließlich, ein Raumschiff nach dem Start wieder zu landen. Durch diese Fähigkeit sollen die Raumfähren wiederverwendbar und somit deutlich günstiger als konventionelle Raketen werden.

Genehmigung gegen Ende 2021 erwartet

Für den bevorstehenden Orbitaltest erwartet Musk die Genehmigung der US-Luftfahrtbehörde „gegen Ende des Jahres“. Nach dem geplanten Start im Jänner will er bis Ende 2022 ein Dutzend weitere Testflüge starten. 2023 soll Starship gemäß seinen Plänen dann für erste Transportflüge ins All einsatzbereit sein.

Die US-Raumfahrtbehörde NASA plant derzeit, Starship frühestens 2025 als Landemodul im Rahmen ihres Artemis-Programms einzusetzen. Die USA wollen damit erstmals seit fast 50 Jahren wieder Astronaut*innen zum Mond bringen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare