FILE PHOTO: Tesla CEO Elon Musk leaves Manhattan federal court after a hearing on his fraud settlement with the SEC in New York

© REUTERS / BRENDAN MCDERMID

Digital Life

Elon Musk macht sich über Bernie Sanders lustig

Elon Musk, der reichste Mensch der Welt, besitzt ein Vermögen von 285 Milliarden Dollar. Auf Summen wie diese soll es eine eigene Steuer geben, wenn es nach dem Senator Bernie Sanders von den US-Demokraten geht. "Wir müssen verlangen, dass die extrem Wohlhabenden ihren fairen Anteil zahlen. Punkt.", twitterte Sanders deshalb am Wochenende. Elon Musk reagierte darauf in gewohnt aggressiver Manier. "Ich vergesse immer, dass du immer noch am Leben bist", richtet er dem 80-jährigen Politiker aus.

"Ein Nehmer, kein Macher"

Garniert wird die Äußerung durch belustigte Reaktionen auf Kommentare anderer Twitter-Nutzer*innen in seinem Sinne. "Bernie ist ein Nehmer, kein Macher" schreibt Musk etwa als Antwort auf einen Tweet, in dem Sanders als "ein Typ, der zu einem Gemeinschaftsessen kein Essen mitbringt, sondern Tupperware-Gefäße, um Essen mitzunehmen" beschrieben wird. An den Senator direkt schreibt er: "Möchtest du, dass ich noch mehr Aktien verkaufe, Bernie? Du brauchst nur ein Wort zu sagen..."

Empörung und Unverständnis

Wie Newsweek berichtet, haben Elon Musks Angriffe auf Sanders erboste Reaktionen hervorgerufen. "Ein Arschloch zu sein, ist nicht cool, Elon. Gezeichnet, ein Aktienbesitzer", heißt es etwa vom Schauspieler Steven Pasquale. Auf Reddit werden die Äußerungen im Subforum "Ich bin ein totales Stück Scheiße" zerpflückt.

Aktienverkäufe

Musk hat erst vergangene Woche Tesla-Aktien im Wert von 6,9 Milliarden Dollar verkauft, berichtet CNN. Bei dem Verkauf hat Musk rund 4 Prozent der Aktien verkauft, die er selbst besitzt. Auf Twitter fragte Musk seine Gefolgschaft unlängst, ob er 10 Prozent seiner Tesla-Aktien verkaufen solle, um Steuern zu zahlen. 58 Prozent antworteten mit "Ja".

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare