FILES-GERMANY-AUTOMOBILE-TESLA-MUSK

© APA/AFP/ODD ANDERSEN / ODD ANDERSEN

B2B

Elon Musk lässt Twitter entscheiden, was er mit Tesla-Aktien machen soll

Tesla-Chef Elon Musk hat auf Twitter eine Umfrage gestartet, ob er zehn Prozent seiner Aktien an dem E-Autobauer verkaufen soll.

"In letzter Zeit wird viel über nicht realisierte Gewinne als Mittel zur Steuervermeidung gesprochen", schrieb Musk am Samstagabend. "Daher schlage ich vor, zehn Prozent meiner Tesla-Aktien zu verkaufen." Der Tweet enthielt eine Umfrage, die "Ja" und "Nein" als Antworten vorgab und auf 24 Stunden angesetzt war.

Sonntagfrüh hatten knapp 2,6 Millionen User*innen ihre Stimmen abgegeben - 56 Prozent davon sagten zu diesem Zeitpunkt "Ja".

"Ich werde mich an die Ergebnisse dieser Umfrage halten, egal wie sie ausgeht", schrieb Musk weiter. Er hat auf Twitter 62,5 Millionen Follower*innen.

Nach Daten von Refinitiv vom 25. Oktober hielt Musk zu dem Zeitpunkt 23 Prozent an Tesla, was etwa 230 Milliarden Dollar entsprach. Im Zuge von geplanten Steuerreformen von US-Präsident Joe Biden ist auch eine Besteuerung von nicht realisierten Gewinnen bei Wertpapieren ins Gespräch gebracht worden.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare