© Kickstarter.com

Digital Life

Erdäpfelsalat auf Kickstarter endet mit 55.000 US-Dollar

Als Zack Brown Anfang Juli bei Kickstarter 10 US-Dollar für das Zubereiten eines Erdäpfelsalats sammeln wollte, hoffte er insgeheim 60 US-Dollar zu erzielen. Jetzt endete die Scherz-Aktion mit einem Betrag von 55.492 US-Dollar.

Insgesamt haben 6.911 Personen gespendet. Das höchste Stretch Goal, eine Erdäpfelsalat-Party zu der das gesamte Internet eingeladen ist, wurde mit 3.000 US-Dollar bereits nach wenigen Tagen erreicht.

Erdäpfelsalat-Festival

Aus der Party wird jetzt das PotatoStock 2014, das Ende September in Columbus, Ohio, stattfinden wird. Das Fest soll von 12 Uhr mittags bis 20 Uhr abends stattfinden. Zack Brown ist gerade dabei Bands für das Fest zu organisieren.

Das Fest kann kostenlos besucht werden. Zusätzliche Einnahmen, Spenden und ein Teil des Kickstarter-Geldes sollen lokalen Hilfsorganisation für Hungernde und Obdachlose gespendet werden. Mit dem Rest des Kickstarter-Geldes will Brown ein Unternehmen gründen, dessen Ziel es ist „der ganzen Welt Humor und Freude zu bringen“.

Video zur Kampagne

Humor beweist Brown schon jetzt. Als der Erdäpfelsalat zum Internet-Hit wurde, hat er auf der Kickstarter-Website ein Video nachgereicht.

Ganz im Stil der vielen anderen Kickstarter-Projekte erklärt er bei sanfter Klaviermusik und Naturmotiven die Erdäpfelsalat-Kampagne – inklusive der typischen pseudo-philosophischen Phrasen.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare