Digital Life
01/05/2012

Estland: Präsident bewirbt Nation auf Facebook

Mitbürger sollen 100 Gründe für ein lebens- und liebenswertes Estland finden

Kleine Länder müssen sich manchmal etwas einfallen lassen, um auf sich aufmerksam zu machen. Der estnische Präsident Toomas Hendrik Ilves will mit einer Internetkampagne 100 Gründe für ein lebens- und liebenswertes Estland finden. Auf seiner Facebook-Seite ruft Ilves seine Mitbürger auf, Argumente einzureichen, die für das baltische Land mit seinen 1,5 Millionen Einwohnern sprechen. Bis Ende des Monats können Internetnutzer ihre Vorschläge auf der Seite platzieren und ihre Favoriten wählen.

Ganz vorne liegen derzeit die estnische Ausweiskarte, die Pass, EC-Karte, Busticket und vieles mehr in einem ist. Ilves selbst lobt vor allem das Erbe seines Landes. „Ich mag die Natur und unsere Kultur, unser Gemüt und unsere Traditionen“, sagte er einer Videobotschaft auf der Seite.