FILE PHOTO: Former Uber engineer Anthony Levandowski leaves the federal court after his arraignment hearing in San Jose

© REUTERS / Stephen Lam

Digital Life
08/05/2020

Ex-Google-Ingenieur zu 18 Monaten Haft verurteilt

Anthony Levandowski muss wegen des Diebstahls von Firmengeheimnissen zu selbstfahrenden Autos ins Gefängnis

Der frühere Google-Ingenieur Anthony Levandowski wurde am Dienstag von einem US-Bundesgericht wegen Geheimnisdiebstahls zu 18 Monaten Haft verurteilt.

Laut Anklage hat Levandowski vor seinem Wechsel zum Fahrdienstvermittler Uber 14.000 Dateien von Google heruntergeladen, die unter anderem technische Informationen zu Laser-Radaren für selbstfahrende Autos enthielten. Levandowski sollte bei Uber den Bereich für autonomes Fahren aufbauen, wurde aber nach Bekanntwerden der Vorwürfe im Jahr 2017 entlassen.

Der Diebstahl führte bereits vor zwei Jahren zu einem erbitterten Rechtsstreit zwischen Googles Tochterfirma Waymo und Uber, der schließlich außergerichtlich beigelegt wurde. Waymo erhielt damals einen 0,34-prozentigen Anteil an Uber.

"Das war massiv"

Es sei der größte Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen, der ihm bislang untergekommen sei, sagte der US-Richter: "Das war massiv", wird er von CNet zitiert.

Der 40-jährige Ingenieur leitete in den vergangenen Jahren eine neue Firma mit dem Namen Pronto, die Technologie für selbstfahrende Lastwagen entwickelt. Nach dem Urteil gab Pronto den Rückzug Levandowskis bekannt.

Levandowski muss laut dem Urteil auch 756.000 Dollar an Waymo sowie eine Strafe von 95.000 Dollar bezahlen.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.