Digital Life
15.01.2014

Facebook arbeitet an Flipboard-artiger Nachrichten-App

Das Social Network will angeblich eine neue App namens “Paper” veröffentlichen, die Nachrichten im Zeitungs-Design aufbereitet und mit Facebook-Posts garniert.

Facebook experimentiert offenbar schon seit Jahren an einer App, die Nachrichten sammelt und visuell wie eine Zeitung aufbereitet, berichtet re/code. Das Ergebnis soll in etwa so aussehen wie der bekannte Dienst Flipboard. Das Social Network will sein eigenes Angebot “Paper” nennen. Im Gegensatz zu Flipboard sollen dabei Nachrichten mit Status-Updates und häufig geteilten Posts von Facebook-Nutzern angereichert werden. Laut den Angaben einer Insiderquelle will Facebook Paper noch vor Monatsende als App und mobile Webseite starten.

Paper entstand angeblich aus den Bemühungen um ein Redesign des Nachrichten-Streams auf Facebook. Das Projekt wurde in mehrere Teile aufgespalten. Ein Teil der Bemühungen floss in die Neugestaltung des Nachrichten-Streams, die 2013 vollbracht wurde, ein. Ein eigenes Team unter der Leitung von Facebook-Produktchef Chris Cox arbeitete weiter an Paper. Eine der führenden Personen bei der Paper-Entwicklung war Mike Matas, dessen Startup Push Pop Press Facebook 2011 übernahm. Push Pop Press arbeitete zuvor an Software für digitale Buchveröffentlichungen.

Facebook lehnte ein Kommentar zu den Spekulationen um seine eigene Fliboard-Variante ab.