Digital Life
11.08.2016

Facebook-Drohung mit Waffe endete mit Polizeieinsatz

Nach einer Drohung bei Facebook hat ein 31-Jähriger in Berlin Besuch von der Polizei bekommen. Die hat keine Waffe, aber verbotene Pyrotechnik-Artikel gefunden.

Ermittler des Polizeilichen Staatsschutzes durchsuchten am Donnerstag die Wohnung des Mannes. Er soll gedroht haben, mit einer geladenen Waffe zu schießen, die er bei sich habe. Die Waffe fanden die Beamten zwar nicht, dafür 16 verbotene Pyrotechnik-Artikel.

Entdeckt wurde auch das Handy, mit dem der Beitrag in dem sozialen Netzwerk erstellt worden war. Die Polizei leitete ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz ein. Wegen der Waffe dauerten die Ermittlungen an, sagte eine Sprecherin.