Digital Life
02.04.2017

Facebook-Update zeigt, wer euch stalkt

Facebook liefert derzeit per Update das an Snapchat angelehnte Stories-Feature aus. Nutzer können dabei sehen, wer ihre Inhalte anschaut.

Stories erlaubt es Nutzern, Inhalte zu erstellen, die nach 24 Stunden wieder verschwinden. Eine Story kann aus einem oder mehreren Fotos oder Videos bestehen. Im Genensatz zu ähnlichen Fratures bei Snapchat oder Instagram zeigt Facebook den Story-Erstellern an, wer ihre Inhalte angesehen hat. Damit können sie nachvollziehen, wer sich online für sie interessiert, wie mashable berichtet. Bei anderen Facebook-Inhalten bleiben bloße Zaungäste nach wie vor anonym.

Mit Stories versucht Facebook gegen Konkurrenten wie Snapchat anzutreten, die vor allem bei jüngeren Nutzern sehr beliebt sind. Die Inhalte mit Ablaufdatum sollen einen ungefilterten Blick ins Leben der Ersteller bieten. Ob Facebook, das vielen Nutzern zur Vernetzung mit einer großen Zahl von Familienmitgliedern, Freunden und flüchtigen Bekannten dient, dafür die richtige Plattform ist, wird sich weisen.

Die Möglichkeit anonym Inhalte von Bekannten anzusehen - obwohl Facebook selber natürlich alles weiß - ist ein vwichtiger Faktor für den Erfolg des sozialen Netzwerks, wie jeder weiß, der schon einmal Informationen über einen Person im Netzwerk gesucht hat. Nutzer, die unentdeckt bleiben wollen, werden den Stories deshalb aus dem Weg gehen.