© APA - Austria Presse Agentur

Digital Life
07/15/2019

Facebooks Künstliche Intelligenz schlägt Poker-Profis

Pluribus ist die erste Künstliche Intelligenz, die Poker-Profis in einer Sechs-Spieler-Partie besiegt hat.

Eine Künstliche Intelligenz (KI), die von Forschern des Netzwerkgiganten Facebook und der Carnegie Mellon University entwickelt wurde, kann menschliche Poker-Profis im Mulitplayerspiel besiegen, wie Mashable berichtet.

Pluribus gewinnt entscheidend

Der KI-Bot heißt Pluribus und hat laut Facebook „entscheidend“ gewonnen. Unter den Poker-Spezialisten waren unter anderem zwei Gewinner der World Series of Poker. Die Details darüber, wie die Forscher es geschafft haben, eine Künstliche Intelligenz so gut in einem Multisplayerspiel zu entwickeln, wurde im Fachjournal Science veröffentlicht.

Blick auf nächste Spielzüge

Pluribus wurde auf Libratus aufgebaut – eine KI, die im Jahr 2017 Spieler im Zweierspiel besiegt hatte. Er lernte das Spiel durch das eigene Herausfordern. Da Poker so komplex ist, kann Pluribus nicht allzu weit in die Zukunft blicken, sodass er alle Spielzüge bis zum Ende des Spiels herausfindet, doch der Algorithmus kann gute Entscheidungen treffen, wenn er die nächsten paar Spielzüge im Überblick hat.

Während des Experiments hat Pluribus 10.000 Poker-Hände innerhalb von zwölf Tagen und gegen ein Dutzend Experten gespielt. Diese spielten um eine Summe von 50.000 Dollar. „Es waren einige Spielzüge dabei, die Menschen einfach nie machen“, sagte Poker-Profi Michael Gagliano. Mark Zuckerberg ist sichtlich stolz auf den Facebook-Bot und gratulierte in einem Posting.