Mozilla lässt nur mehr signierte Firefox-Add-ons zu

© Screenshot

Richtlinien
02/11/2015

Firefox lässt keine fremden Add-ons mehr zu

Mozilla hat angekündigt, dass Firefox Add-ons künftig signiert werden müssen, damit sie zur Installation zugelassen werden.

Als Reaktion auf die zunehmende Zahl schadhafter Add-ons hat Mozilla angekündigt, dass Add-ons für den hauseigenen Browser Firefox in Zukunft von der Add-on Plattform AMO signiert werden müssen, bevor man sie installieren kann. Einen entsprechenden Blog-Eintrag hat Firefox Add-ons Developer Jorge Villalobos auf der Mozilla-Website veröffentlicht. Wie Villalobos erklärt, sollen damit Sicherheit und Performance des Browsers steigen.

Für Entwickler von Firefox Add-ons hat Mozilla Richtlinien veröffentlicht, an denen sich die Add-ons orientieren müssen, damit sie zur Installation zugelassen werden. Signierte Add-ons soll man künftig aber auch aus anderen Quellen installieren können.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.