Digital Life
30.04.2014

Freewave-Nutzer surfen mit Android und iOS gleichermaßen

Bei den Freewave-WLAN-Hotspots halten sich iOS- und Android-Nutzer derzeit die Waage, wie die jüngsten Quartalszahlen zeigen.

Jedes Quartal veröffentlicht Österreichs größter WLAN-Hotspot-Betreiber Freewave Informationen über die Internetnutzung im WLAN-Netz. Mittlerweile gibt es österreichweit 558 Hotspots von Freewave, an denen monatlich mehr als 300.000 User kostenloses Internet rund 1,5 Millionen Mal nutzen.

Die aktuellsten Zahlen ergeben, dass der Großteil davon auf Smartphones surft (rund 77 Prozent). 40 Prozent davon verwenden iOS, 37 Prozent Android-Betriebssysteme.