Digital Life
25.01.2019

Gerissenes Unterseekabel: Tonga hat kein Internet mehr

Das aktuelle Beispiel zeigt, was ein Internet-Ausfall für ein Land und seine Einwohner bedeutet.

Der Pazifikstaat Tonga ist vom Internet abgeschnitten, so gut wie alle Online-Dienste sind ausgefallen. Der Grund dafür ist laut der Betreiberfirma Tonga Cable, dass ein Unterseekabel beschädigt wurde. Es wird vermutet, dass ein Schiffsanker das Problem verursacht hat. Über das besagte Kabel ist Tonga an Fidschi und somit an den Rest der Welt angeschlossen.

Das Kabel muss mit einem speziellen Schiff repariert werden. Das nächstgelegene Schiff dieser Art befindet sich jedoch im 800 Kilometer entfernten Samoa. Die Reparatur könnte daher bis zu zwei Wochen dauern.

Zwar konnten mit Hilfe eines Unternehmens, das Internet via Satellit anbietet, Telefonverbindungen wieder hergestellt werden. Social-Media-Dienste sind jedoch nicht verfügbar und auch Unternehmen beschweren sich über Ausfälle: Kunden können nicht per Kreditkarte zahlen, Hoteliers erhalten keine Onlinereservierungen und Fluglinien sehen nicht, ob ihre Flüge überbucht sind. Die aktuelle Situation im Pazifikstaat zeigt, was es für ein Land und seine Einwohner bedeutet, wenn das Internet über längere Zeit ausfällt.