© Screenshot

Online-Service
08/21/2013

Google Helpouts: Experten per Videochat

Der Suchmaschinenkonzern hat einen neuen Dienst vorgestellt, bei dem Experten auf verschiedenen Feldern über P2P-Videochat nach Rat gefragt werden können. Auch selber kann man seine Hilfe anbieten und dafür wahlweise Geld verlangen.

Über Google Helpouts, dessen Name vermutlich an den Chat-Dienst Hangouts angelehnt ist, will Google Hilfe zu verschiedenen Themen anbieten. Laut der entsprechenden Support-Seite kann sich jeder als Experte zur Verfügung stellen.

Dafür muss man lediglich die eigenen Qualifikationen angeben, die teilweise (etwa bei Gesundheitsthemen) auch von Google überprüft werden können. Wahlweise kann auch ein Vorstellungsvideo hochgeladen werden. Außerdem muss man entscheiden, ob oder wieviel Honorar man für den geleisteten Support bekommen will. Anschließend kann man von Hilfesuchenden zu bestimmten Zeiten kontaktiert werden.

Notwendig ist ein Account bei Google+ sowie bei Google Wallett, über den die Bezahlung abgewickelt wird. Google behält sich laut eigenen Angaben 20 Prozent des Honorars ein. Sollte der Kunde nicht zufrieden sein, gibt es laut Google das Geld zurück. Unterstützt werden Desktop-Browser sowie iOS und Android.

Mehr zum Thema

  • Kinder-Modus für Google Chrome geplant
  • Neue YouTube-App erlaubt Minimieren von Videos