Digital Life
21.05.2017

Google killt hässliche Klumpen-Emojis

Googles sehr eigenwillige Emojis haben viele Android-User zur Verzweiflung getrieben. Die User, die sie geliebt haben, müssen sich nun in Kürze von ihnen verabschieden.

Viele User hatten für die Standard-Emojis auf Android nur ein Wort übrig: "Hässlich". Die gelben, klumpenartigen Symbole waren zwar insofern interessant, da sie sich relativ stark von anderen Plattformen wie iOS oder Facebook unterschieden, nicht selten führte die Auswahl eines Emojis beim Kommunikationspartner für Rätselraten.

Android erhält neue Emoticons

1/7

Android O erhält neue Emoticons

Die unförmigen Emoticons sind Geschichte

Android O erhält neue Emoticons

Android O erhält neue Emoticons

Android O erhält neue Emoticons

Android O erhält neue Emoticons

Android O erhält neue Emoticons

Tanzende Frau als gelbe Kartoffel

Ein immer wieder erwähntes Beispiel: Die auf iOS ausgewählte, tanzende Frau wurde zwischenzeitlich (bis Android 6) beim Gegenüber als gelblicher Klumpen in Kartoffelform mit Rose im Mund angezeigt. Nachdem Google sich bereits mit Android 7 in der Formensprache an die anderen Plattformen angenähert hat, wird mit Android O nun weiter standardisiert. Die Smiley-Blobs werden wie überall sonst zu runden Gesichtern.

Praktisch alle der über 2000 Emojis werden überarbeitet - sie sollen durcheine einheitlichere und klarere Gestaltung punktenund somit auch den Weg für neue Emojis weisen. Mit der Umgestaltung auf Android wolle man die kulturelle Diversität noch besser zum Ausdruck bringen und gleichzeitig die Wiedererkennung in der plattformübergreifenden Kommunikation erleichtern.

Genaue Vorgaben

Alle Emojis folgen einem festgelegten Grid, der einen Kreis als Mittelpunkt festgelegt hat. Damit sollen auch Tier-Emoticons und andere Symbole auf die Mitte fokussieren. Die Linien und Umrisse bei den Emojis sind feiner gestaltet - damit will Google dem Trend zu immer hochauflösenderen Displays gerecht werden.